Panikattacken, Müdigkeit oder Lustlosigkeit. Das sind alles Begriffe, die wir nur allzu gut kennen. Als menschliche Wesen neigen wir dazu, unsere Erschöpfung wie ein Ehrenabzeichen zu tragen.

 

Wir haben den Glauben geerbt, dass frühes Aufstehen, späte Nächte und das gleichzeitige Arbeiten an zu vielen Orten das sind, was wir brauchen, um uns erfolgreich, erfüllt und gebraucht zu fühlen. Dabei übersehen wir, dass eine solche Überforderung auch dazu führen kann, dass wir uns erschöpft, ängstlich und ein wenig deprimiert fühlen.

 

Vor allem in der Zeit nach COVID-19 nehmen die Diagnosen von Angstzuständen und Depressionen zu. Und während Gesprächstherapie und verschreibungspflichtige Medikamente die gängigste Behandlung für Angst und Depression sind, wendet sich eine wachsende Zahl von Erwachsenen alternativen Optionen zu, um den Stress des täglichen Lebens zu bewältigen. Dazu gehört die Mikrodosierung von psychedelischen Drogen – typischerweise LSD oder Psilocybin-Pilze.

 

Was genau kann Mikrodosierung bewirken?

 

Während die Vorteile der Mikrodosierung subjektiv sind und von Person zu Person variieren können, berichten einige Menschen, dass sie sich mehr in Kontakt mit dem Universum und ihrem inneren Selbst fühlen. Menschen haben berichtet, dass sie sich der guten Dinge in ihrem Leben bewusster sind und Dankbarkeit für die einfachen, alltäglichen Dinge empfinden, die oft übersehen werden.

 

So zum Beispiel die Freundlichkeit eines Fremden oder das Gefühl von Sonnenschein auf ihrem Gesicht. Die meisten Untersuchungen, die zum Thema Mikrodosierung durchgeführt wurden, basieren auf Umfragen. In einer Umfrage wurde die Verbesserung der Stimmung als wichtigster Vorteil der Mikrodosierung genannt.

 

Während einer Mikrodosierung mit LSD oder Psilocybin kann es Ihnen leichter fallen, sich auf die anstehenden Aufgaben zu konzentrieren und Sie können insgesamt produktiver sein, da die Konzentrationsfähigkeit bei der täglichen Arbeit erhöht ist.

 

Wir alle wissen, wie schwierig unsere Tage sein können, wenn wir uns von all den Aufgaben, die wir erledigen müssen, überwältigt fühlen. Einige Mikrodosierer berichten, dass sie sich ihrer Arbeitsbelastung bewusst sind, sich aber durch das Mikrodosieren nicht überfordert fühlen.

 

Wenn es um Depressionen und Ängste geht, gibt es keine soliden wissenschaftlichen Beweise, die definitiv versichern können, dass die Auswirkungen von Mikrodosierung mit Psychedelika vorteilhaft sind, aber begrenzte Forschung deutet darauf hin, dass es möglich ist.

 

Eine umfassende Liste der von den Mikrodosierern meistgenannten Vorteile:

 

– Verbesserter Fokus, Konzentration und Achtsamkeit

– Verbesserte Energie, Wachsamkeit und Motivation.

– kognitive Vorteile, wie z. B. verbesserte Problemlösung

– soziale Vorteile

– reduzierte Ängstlichkeit

– kreative Fähigkeiten

– reduzierte Symptome, wie z.B. Stress

– Verbesserte Stimmung, Optimismus und Wertschätzung des Lebens

– Verbesserte Körperfunktionen, Selbstwirksamkeit und erhöhter Ehrgeiz

https://dutchmicrodosing.com/